Aktuelles

SVS unterstützt Förderverein der Stennweiler Kita

 

Im Namen der Jugendabteilung des SVS haben unsere Jugendleiter Stefan Scherer und Alexander Frickel eine kleine Spende von 50 Euro für die Kita Stennweiler an Frau König überreicht. Oben drauf gab es zwei neue Fussbälle, damit die Kids im Kindergarten künftig auch kicken können.

+++ Ran an die Pfeife - werde Schiri beim SVS +++

 

Wie viele andere Vereine auch benötigt der SVS ausgebildete Schiedsrichter, um den vom Verband festgelegten Schiedsrichter-Soll zu erfüllen. Neben einer kostenlosen Vereinsmitgliedschaft erhältst du als Schiedsrichter beim SVS die Erstausrüstung (Trikot, Hose, Stutzen etc.) gestellt. Auch Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen werden vom SVS übernommen, um nur einige Vorteile zu nennen.

 

Da trifft es sich gut, dass demnächst wieder ein neuer Schiedsrichter-Anwärterlehrgang in Crashkurs-Form stattfindet, bei dem die Teilnehmer in nur drei Tagen zum Schiedsrichter ausgebildet werden.

 

Der Lehrgang wird zentral für alle Kreise vom Freitag, 27. September 2019 (ab 17:00 Uhr) bis Sonntag, 29. September 2019 (bis ca. 12:30 Uhr) an der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken durchgeführt. Verpflegung während der Lehrgangstage wird angeboten und es besteht die Möglichkeit, an der Sportschule zu übernachten (dafür fallen neben der in der Gebührenordnung vorgesehenen Ausbildungspauschale keine weiteren Kosten an). Um die Ausbildung absolvieren zu können, müssen die Teilnehmer einem Verein im SFV-Gebiet angehören, mindestens 14 Jahre alt sein und über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache verfügen.

Wenn du interesse hast, melde dich bei Patrik Marouelli (marouellip@aol.com). Dann können wir uns um eine Anmeldung zum Lehrgang kümmern. Verbandslehrwart Thomas Knoll (thomas.knoll@saar-fvpost.de) steht für weitere Fragen ebenfalls zur Verfügung.

Neuer Vorstand beim SVS

 

Am Sonntag, 02.06.2019 fand die diesjährige Mitgliederversammlung statt. Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit und Präsentation der Berichte wurde der amtierende Vorstand entlastet und die Neuwahlen des Gesamtvorstandes vorgenommen. Ab sofort setzt sich der SVS-Vorstand wie folgt zusammen:


1. Vorsitzender: Patrik Marouelli
2. Vorsitzender: Stefan Grenner
1. Kassierer: Florian König
2. Kassierer: Michael Plein
Kassenprüfer: Melanie Biehl und Nicole Dour
Spielausschussvorsitzender: Max Weiskircher
Stellv. Spielausschussvorsitzender: Lars Dirnberger
Jugendleiter: Stefan Scherer
Stellv. Jugendleiter: Alexander Frickel
Organisationsleiter: Nils Dirnberger
Stellv. Organisationsleiter: Dirk Schröder
Pressewart: Ulrich Träm
Schriftführer: Etienne Wagner
Beisitzer: Jan Schäfer, Jochen Wedekind, Katja Grenner und Frank Zewe

 

Wir danken allen ehemaligen Vorstandsmitgliedern für ihr Engagement und die geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren und freuen uns auf eine tolle Zusammenarbeit im neu zusammengestellten Vorstand.
Wir sind prima aufgestellt und werden unseren Verein in den nächsten beiden Jahren und darüber hinaus weiterhin voranbringen und eine solide wirtschaftliche und sportliche Basis für die Zukunft schaffen!

Danke Volle, Klösil, Marc, Brauner, Törtche, Manu, Maik, Schnappi und Fuchser
 
Am letzten Spieltag einer Saison ist man einerseits froh, dass die kräftezehrende Runde endlich vorbei ist, auf der anderen Seite aber auch traurig, denn dann heisst es oftmals Abschied nehmen. Abschied von Trainer, Betreuer und Spielern.
Beim diesjährigen Saisonabschluss war es auch nicht anders:
Nach nur einem Jahr verlässt uns unser zuverlässiger Rückhalt Pascal Volle und unser "Klösil" Maximilian Klos muss ja unbedingt nach Hofeld ziehen!
Auch unser Trainerteam Marc Schäfer, Thomas Braun und Torsten Jung wird uns in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung stehen.
Wir danken euch allen für euren Einsatz und wünschen euch alles Gute und bleibt verletzungsfrei! 💪💪💪
 
Desweiteren werden 4 Stennwella Urgesteine den Aktivenbereich verlassen und wie Marc Schäfer in die AH wechseln. Euch vieren - Maik Steffgen, Frank Schäfer, Matthias Fuchs und Manuel Schäfer - gilt ein besonderer Dank für eure jahrelange und intensive Treue. Es war eine große Ehre, Matthias Fuchs die SVS-Legenden-Urkunde zu überreichen. Noch ehrenvoller und sehr emotional war der Höhepunkt der Verabschiedung, die Ernennung von Manuel Schäfer zum 1. offiziellen Ehrenspielführer des SVS. Da durfte die passende Urkunde natürlich nicht fehlen.
Wir werden euch alle sonntags vermissen, freuen uns aber gleichermaßen, euch in der AH willkommen zu heißen 👏👏👏👏👏.

SV Eintracht Hirzweiler-Welschbach und der SV Stennweiler gehen gemeinsame Wege

 

Die Gerüchteküche über eine bevorstehende Zusammenarbeit zwischen dem SV Eintracht Hirzweiler-Welschbach und dem SV Stennweiler brodelt teilweise schon über. Deshalb wollen wir Euch über die Spielgemeinschaft und die damit verbundenen Änderungen im Trainings- und Spielbetrieb informieren.

Das Ziel lautet: Kooperation auf langfristiger Basis!

Die Vorstände beider Vereine haben sich in den letzten Wochen/Monaten zusammengesetzt und die Spielgemeinschaften aus der Taufe gehoben. Dies geschah aber nicht auf Druck von außen, wie mancher vielleicht vermutet, sondern aus langfristig sportlichem Denken.

Warum haben wir das getan? Dafür gibt es mehrere Gründe:

 

a) Spielerkader: Beide Vereine hatten in den vergangenen Jahren das Problem, dass talentierte Spieler zu anderen Vereinen abgewandert sind, da sie der Meinung waren, sie könnten sich bei uns nicht weiterentwickeln. Wir möchten möglichst alle Spieler halten und neue dazugewinnen. Die Spieler sind unser Kapital und für einen breit aufgestellten Kader benötigen wir jeden einzelnen. Um langfristig sportlich erfolgreich zu sein, müssen wir unsere Kräfte bündeln und innerhalb sowie außerhalb der Spielgemeinschaft als Einheit auftreten.


b) Nachwuchsprobleme: Beide Vereine leiden unter dem so oft zitierten "demographischen Wandel". Die Anzahl an Kindern und Jugendlichen wird von Jahr zu Jahr geringer. Somit wird es immer schwieriger, Kinder und Jugendliche zu finden, die Spaß am Vereinsfußball haben. Gemeinsam möchten wir eine dauerhafte und solide Basis schaffen, damit Kinder und Jugendliche die Möglichkeit haben, in ihrem Heimatort eine herausragende sportliche Zukunft zu finden.

 

c) Trainerstab: In den nächsten Tagen werden die Personalien der sportlichen Leitung bekanntgegeben. Hervorzuheben ist, dass jeder Spieler die Chance hat, sich neu zu beweisen, um die Trainer von seiner Klasse zu überzeugen.

 

d) Trainings- und Spielorte: Die Trainings- und Spielorte werden in den nächsten Wochen ebenfalls festgelegt und aufgeteilt. Beide Vereine müssen und sollen sich mit den Mannschaften in der Spielgemeinschaft identifizieren!

 

Wir hoffen, dass wir die dringendsten Fragen klären konnten. Dennoch stehen wir Euch natürlich für weitere Fragen gerne zur Verfügung. Weitere Informationen folgen in den nächsten Wochen!

Satzungsänderung aufgrund Möglichkeit der Abteilungsbildung innerhalb des Vereins

 

Hinweis: ausser der neue Paragraph (§7 Abteilungen des Vereins) bleibt die bestehende Satzung unberührt und soll ihre Gültigkeit beibehalten.

 

 

§ 7 Abteilungen des Vereins

 

 

 

(1) Für die im Verein betriebenen Sportarten können mit Genehmigung des Vorstandes rechtlich unselbstständige Abteilungen gebildet werden. Den Abteilungen steht nach Maßgabe der Beschlüsse des Vorstands das Recht zu, in ihrem eigenen sportlichen Bereich tätig zu sein. Das Nähere regelt die Abteilungsordnung, die sich im Rahmen des satzungsmäßigen Vereinszwecks halten muss. Soweit in der Abteilungsordnung nichts anderes geregelt ist, gilt die Satzung des Hauptvereins für Abteilungen entsprechend.

 

(2) Die Abteilungen können kein eigenes Vermögen bilden.

 

Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

Schiedsrichter-Crashkurs: Zum Referee in 3 Tagen!

 

Der SVS sucht Schirinachwuchs!
Du interessierst dich für Fußball und möchtest gerne Schiri werden?


Dann trete mit uns in Kontakt, denn demnächst gibt es wieder einen neuen Schiedsrichter-Anwärterlehrgang in Crashkurs-Form, bei dem die Teilnehmer in nur drei Tagen zum Schiedsrichter ausgebildet werden. Der Lehrgang wird zentral für alle Kreise vom Freitag, 8. März 2019 (ab 17:00 Uhr) bis Sonntag, 10. März 2019 (bis ca. 12:30 Uhr) an der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken durchgeführt. Verpflegung während der Lehrgangstage wird angeboten und es besteht die Möglichkeit, an der Sportschule zu übernachten (dafür fallen neben der in der Gebührenordnung vorgesehenen Ausbildungspauschale keine weiteren Kosten an). Um die Ausbildung absolvieren zu können, müssen die Teilnehmer einem Verein im SFV-Gebiet angehören, mindestens 14 Jahre alt sein und über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache verfügen.

Wichtig: Als Mitglied beim SVS entstehen für dich keine Kosten, dh der SVS übernimmt deine Ausbildungspauschale und stellt dir zusätzlich eine Schiedsrichter-Erstausrüstung (Trikot, Hose, Stutzen etc.).

Weitere Infos erhälst du direkt bei Carsten Mieger (Kreisschiedsrichterlehrwart Nordsaar) unter 0151/68197440 oder cartenm7474@gmail.com.

Wir freuen uns darauf, dich kennenzulernen!!!

Satzungsänderung aufgrund Feststellung der Gemeinnützigkeit nach § 60a AO: (Änderungen sind farblich hervorgehoben)

 

 

 

§ 2 Zweck und Aufgaben

 

1. Zweck des Vereins

 

(1a)

 

Der Sportverein Stennweiler e. V. verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke i.s.d. Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung. Zweck des Vereins ist die Förderung des Sports, der Kultur und der sportlichen sowie kulturellen Jugendhilfe. Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch die Errichtung von Sportanlagen und die Förderung sportlicher Übung und Leistungen, einschließlich sportlicher Jugendpflege, sowie die Durchführung von Sportveranstaltungen jeder Art.

 

(1b)

 

Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

 

(1c)

 

Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

 

(1d)

 

Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

 

 

 

§ 12 Auflösung des Vereins

 

Über die Auflösung des Vereins beschließt eine zu diesem Zeck besonders einberufene Mitgliederversammlungen mit einer Mehrheit von ¾ der erschienen stimmberechtigten Mitgliedern, vorausgesetzt, dass mindestens die Hälfte der gesamten Mitgliederzahl erschienen ist. Ist diese Zahl nicht erreicht, so muss eine neue Mitgliederversammlung einberufen werden, die alsdann mit einer

 

Mehrheit von ¾ der erschienen Mitglieder die Auflösung des Vereins beschließt. Die Mitgliederversammlung ernennt mehrere Liquidatoren, die in das Vereinsregister einzutragen sind.

 

Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder eine andere steuerbegünstigte Körperschaft zwecks Verwendung zur Förderung des Sports und der Jugend. Hierüber beschließt die Mitgliederversammlung, die über die Auflösung beschlossen hat, mit einfacher Stimmenmehrheit – wobei zu beachten ist, dass Beschlüsse über die künftige Verwendung des Vermögens erst nach Einwilligung des Finanzamtes ausgeführt werden dürfen.

Ein weiterer kleiner Schritt

Und es geht weiter mit den Sanierungsmaßnahmen an unserem Vereinsheim. Letzte Woche - pünktlich vor Fasching - haben wir die an der Sportklause angebaute Garage auf Vordermann gebracht. Es war dringend notwendig, die alte Stahltür durch eine leichtere Nebeneingangstür zu ersetzen, damit die Tür in ihrer eigentlichen Funktion auch wieder nutzbar wird. In einem Aufwasch haben wir die Garage entschimmelt, kleinere Ausbesserungsarbeiten durchgeführt, die Wände fachmännisch vorbehandelt und abschließend neu gestrichen. Zusätzlich wurden die Wände zum Stoßschutz beplankt und neue Regale und Spinte aufgebaut. Ordnung ist das halbe Leben, jetzt kann eingeräumt werden.

Startschuss zur Sanierung: Der Anfang ist gemacht!

 

Vor ziemlich genau einem Jahr haben wir mit unserer Crowdfunding-Aktion den Grundstein für die Sanierung unseres Clubheims gelegt. Zwischenzeitlich wurden wir unzählige Male gefragt, wie es denn jetzt weiter geht bzw. wann es überhaupt endlich mal los geht. Gut Ding braucht eben Weile...naja...fast...


Nach langem hin und her, vielen Abstimmungsrunden etc. pp. ist es nun endlich soweit: seit Montag dieser Woche wurden die ersten Fenster getauscht. Bis auf wenige, kleinere Nacharbeiten konnten die Arbeiten heute abgeschlossen werden. Wir freuen uns also über 9 nagelneue Fenster im Erdgeschoss (Kabinen), 6 doppelflügelige Fenster in der Gaststätte und 6 neue, kleine Fenster im Toilettenbereich. Sieht sehr schick aus und macht im Gegensatz zu den alten, klobigen Dingern mächtig was daher. Aber das Wichtigste: es zieht nicht mehr. Die Dinger sind absolut dicht!!

 

Wir danken der Fa. Fuchs Fenster (www.fuchsfenster.de) aus Schiffweiler für die tolle Zusammenarbeit, Planung und Durchführung sowie der Gemeinde Schiffweiler für die ebenso große Unterstützung!

 

Nach Fashing wird der Bauzeitenplan für die weitere Sanierung erstellt. Wenn alles glatt läuft und alle Rädchen weiterhin ineinander greifen, kann es in der Sommerpause mit den großen Brocken - den Duschen und Kabinen - weitergehen.

News